HCinema Logo
Home Rechtliches Impressum / Kontakt Statistik Händler Einstellungen   Log in     
Projektor Technik Suche

---------- HCinema Händler ----------


Bild
Benq W7500
Bild Benq W7500
Kunden Bewertung
1.3 von 5
Sterne
aus
5 Bewertungen
Bewertung schreiben.
UVP Preis
Projektionssystem   1 x 0,65" LVDS DLP Chip
Ansi-Lumen 2000
Kontrast 60000:1
Schwarzwert 0.0333 min. Lumen
Lens shift Vert.: +/-125% Hori.: +/-40%
Auflösung HDTV 1920 x 1080
2.073.600 Pixel
Wiedergabesignale PAL, SECAM, NTSC, HDTV 720p, 1080i, 1080p EDTV 480p, 576p
3D Kompatibilität Frame-Packing (Full HD 3D) | Side-by-Side | Top-and-Bottom
Frame Sequential (3D Ready)
Einsatzgebiet High-End Homecinema
Lampe
300W 294,97 € Lampe bestellen
Artikel Nr.: 5J.J8W05.001
Lampenlebensdauer 2000 Std. 3000 Std. im Eco Mode
Betriebskosten
| günstigteuer |
1
 11% / 0.14 €
324 - 486 cm





Lux: 889 Lux
Raumlicht max.: 178 Lux
Candela pro m²: 284 cd/m²
Foot-Lamberts: 83 fL
141 cm


16/9 Leinwandbreite: cm
???            Leinwand: Gain
Focus manuell
Zoom manuell 1.5
Objektiv F=2,48-2,81 f=24,1-36,1 mm
Projektionsverhältnis 1.62-2.43:1 ansehen
Audio Nein
Anschlüsse HDMI 1.4a in
D-sub 15 pin in
YUV in
S-Video in
Cinch Video in
12V Trigger out
RS232C Din 9 pin in
USB Typ B
Deckenmontage Ja
Stromverbrauch -
Maße BxHxT 428 x 145 x 317 mm (16,9"x5,7"x12,5") 19.67 L/dm³
Betriebsgeräusch 35 / 31 dB im Eco Mode
Gewicht 6,7 kg / 14,77 lbs.
Keystone-Korrektur -

Shift: 141 cm

Shift: 80 cm

Shift: 80 cm

Shift: 141 cm

Ausleuchtung -
Frequenz H-sync: 15-102 kHz
V-sync: 23-120 Hz
Foot-Lamberts 83 fL / max. 454 cm Bildbreite
Candela pro m² 290.5 cd/m²
Ausstattung (Extras) Real Full HD 3D
Full HD 1080P kompatibel
Lens shift Funktion
Eco Mode
Kensington Slot
Gamma-Korrektur
Passwortschutz
BrilliantColor™
Overscan Einstellbar
Farbrad-Segment 6-Segment (RGBRGB)
Garantie -
Im Vergleich
Ansi-Lumen:
21 Gewicht:
99
Kontrast:
5 dB:
45
Schwarzwert:
99 Stromverbra.: 0
Bild Gesamtpunkte:42 Projektor Gesamtpunkte:0
Beliebtheit Top 100
12 Beliebtheitspunkte 18 Beliebtheitspunkte 12 Beliebtheitspunkte 15 Beliebtheitspunkte 15 Beliebtheitspunkte 8 Beliebtheitspunkte
Punkte:
8
Platz: 35 (Von: 316)
Im Test -
Zu beachten -
Baujahr 2014 Aktuelles Modell // Letzte Daten Änderung: 2014-08-02
Angelegt:
Daten Reparatur Werkstatt
Benq Kontakt
Prospekt deutsch
Bedienungsanleitung deutsch (4.61 MB)
Bedienungsanleitung englisch (4.34 MB)

Projektor Benq W7500 Projektor Benq W7500 Projektor Benq W7500 Projektor Benq W7500 Projektor Benq W7500 Projektor Benq W7500 Projektor Benq W7500 Projektor Benq W7500

Händler Angebote

Autor: Pixelchen 02.08.14 Meinung schreiben.
0.5 Sterne Kleine Technik in großem Gehäuse
Es ist ja nicht so, dass die selbe Technologie immer billiger verpackt wird. Eigentlich ist das Gegenteil der Fall.

Die Technologie wird bei BenQ immer miserabler. Dieser Projektor ist verglichen mit älteren FullHD High-End Beamern derart kosten/gewinnoptimiert, dass vom High-End nichts mehr übrig bleibt. Das ist für das Geld praktisch wie ein Schlag ins Gesicht.

Dank CA und einer für den Preis unverschämten nativen Unschärfe beispielsweise, welche durch Softwarekniffe etwas aufgepäppelt wird bezweifel ich stark, dass dieser Projektor das Prädikat Full HD verdient. Viellicht 8/10 HD.

Ist ja kein Wunder das Objektiv ist nur noch ein Rohr mit einpaar Minilinsen drin.

Das Bild wirkt dadurch unplastisch und macht einen billigen verwaschenen Eindurck. Da hilft auch keine Einstellung oder Kalibrierung. Kann sein, dass jemand der von einem VGA Projektor umsteigt das alles trotzdem voll super findet.

Manche Marketingexperten bezeichnen die Farben als brilliant dabei sind sie einfach nur unnatürlich klatschig. Brillianz sucht man vergebens, die braucht nämlich Präzision.

Lichtmenge ok, aber nur wenn der Projektor damit umgehen kann. Dieser kann es nicht und es ist belanglos welcher DLP Chip zum Einsatz kommt. Dementsprechend kann man hier auch nicht von Schwarzwerten sprechen sondern lediglich von Grauwerten.

Viele träumen hier von DC4 DLP Chips. Dabei kann auch ein DC2 gute Schwarzwerte liefern - wenn man das richtig macht. Das man es nicht richtig macht hat seine Gründe und da wird man mit Sichrheit kein DC4 einbauen schließlich könnte man das beim DC2/3 schon besser machen.

Für 2D Heim!KINO! ist der Projektor daher ungeeignet. Und als Tageslichtprojektor wo Schwarzwerte sowieso keine Rolle mehr spielen immernoch zu schwach.

3D ist OK aber eben nur eine Spielerei - persönlich habe ich hier keine Ansprüche weder an Auflösung noch sonst was.

Abgesehen davon, dass an der Firmware seit Jahren kaum gearbeitet wird und Updates rar sind. Warum soll man für ein Update seinen Projektor nach Tschechien schicken müssen und pauschal zahlen? Sollte man beim selberupdaten den Projektor ausser Betrieb setzen (heute fast unmöglich) kann man Ihn immernoch nach Tschechien senden.

Fazit kleine Technik in großem Gehäuse.
Autor: Marius 30.07.14 Meinung schreiben.
1 Sterne MIxer
Das hast du Richtig genannt: eine Technologie wird immer billiger verpackt und es wird wieder abkassiert.
Wie sagte es mal der Albert E.?
"die Mutter der dummen ist immer schwanger"...
Autor: Steve 23.07.14 Meinung schreiben.
1 Sterne Bauernfänger
Dieses ständige auftischen zigmal verdaueter Kost seit nahe zu 8 Jahren ist einfach nur peinlich.

Das letzten seriösen Geräte dieses Herstallers waren die Modelle wie der W9000 oder W20000. Seitdem wird uns der minderwertige W5000 permanent in einem neuen und immer billigeren Gewand mal mit uralt DC2 mal mit uralt DC3 und dann wieder zurück zu DC2 oder auch einem gelegentlichen "+" für ein in dieser Preisklasse eigentlich selbstverständliches Firwareupdate aufgetischt.

Während man 2007 Dinge wie Fokus, Zoom oder Lensshift bequem mit der Fernbedienung steuern konnte, dreht man heute im Jahr 2014 an Ringen und fummelt an billigen Knüppeln.

Dabei ist zumindest ein motoriesierter Fokus ein Muss.

Also ich weiß nicht aber diese Strategie ein Schritt vor drei zurück muss von einem Genie ersonnen worden sein.

Ich würde erwarten, dass die Geräte immer besser werden. Leiser, besserer Schwarzwert, weniger Stromverbrauch, bessere Optik. Nö.


Autor: M.Shaw 18.03.14 Meinung schreiben.
2 Sterne Schlechte Kopie
Ich habe mir am Wochenende den W7500 aufgrund von einem Testbericht mal genauer angesehen und war echt enttäuscht. Im Gegensatz zum perfekt eingestellten Vorgänger, den ich bei einem Händler mir direkt ansehen durfte, ist der "Neue" wohl nur eine schlechte Kopie. Grrrr schade, hatte echt mehr erwartet statt nur eine Preissenkung um 500,- Euro.
Autor: C.Salge 17.03.14 Meinung schreiben.
2 Sterne Schlechtes Bild
ich habe mir den W7500 bestellt und habe das Gerät nach verschiedenen Test zurückgesendet. Gründe: schlechter Schwarzwert, keine korrekte Farbdarstellung, lautes Betriebsgeräusch und mangelhafte schärfe im Objektiv -von der Verarbeitung des Gehäuses ganz zu schweigen- Seit der Preissenkung zum Vorgänger hat sich auch die Qualität drastisch verschlechtert.