Home   Rechtliches   AGB   Impressum   Kontakt

    Projektor   Leinwand   DVD   Lexikon   Sonstiges   News  
 Übersicht >>  CGS Projektor

 Röhrenprojektor
 D-ILA Projektor
 Laserprojektor
 LCOS Projektor
 LCD-Projektor
 DLP Projektor
 CGS Projektor
 Sonstige Technik
 Welcher­ Projektor
 Kauftipps
 Projektionslampen
 Im Vergleich
 E Cinema
 3D Projektion
 IRIS-Blende
 Projektoren DB
 Lampen DB

CGS Projektoren



Mit dem Continous Grain Silicon Technologie (CGS Verfahren) lassen sich integrierte Schaltkreise als hauchdünne Schicht aus Polysilizium auf eine Glasplatte aufbringen. Dadurch werden in Zukunft nicht nur scheibenflache Computer möglich, sondern auch Displays mit ungeahnten Eigenschaften.

Diese Technik kommt auch dem Projektor zu gute. Die ersten Modelle die auf der Cebit vorgestellt wurden sind noch Rückprojektoren wie der Sharp LC-R60HDU. Da dieser Markt laut Sharp aber ein aussterbender Markt ist werden in Zukunft er Frontprojektoren mit dieser Technik zu finden sein.

Die Farben werden durch Miniprismen vor dem Panel separiert, so dass die Pixel wie beim 1 Panel LCD Projektor rot, grün und blau nebeneinander liegen. Beim 1 Panel LCD Projektor war nur der große Nachteil dass bei einer Auflösung von SVGA 800 x 600 Schluss war. Eine neue Technik sollte aber mindestens HDTV Nivau erreichen. Darum muss auf einer speziellen Technik zugegriffen werden.
Ein digitales Bild baut sich immer durch die drei Grundfarben rot, grün, blau zusammen. Beim 1 Panel LCD Projektor (Fernseher, Plasma) sind die Farben nebeneinander angeordnet rot, grün, blau, was auch auf der Leinwand zu sehen ist. DLP Projektoren machen das anders sie wechseln von einem Pixel einfach die Farbe.
Wie schafft man es jetzt dass sich die Farbe vom CGS Pixel wechselt, und nicht nur nebeneinander sind. Dazu hat Sharp eine Ablenkungstechnik von Olympus (Optical Image Shift Device) eingesetzt. Damit hat das 2,6 Zoll große CGS-Modul mit einer SXGA 1.024 x 1.280 Auflösungen kein Problem mehr.
Die Ablenkungstechnik besteht aus zwei Flüssigkristall- und zwei Quartzkristallschichten. Bei Anlegen einer Spannung an eine Schicht verschiebt sich der Lichtaustritt seitlich um ein Pixel. Wenn die zweite Schicht auch Spannung bekommt verschiebt sich der Lichtaustritt um zwei Pixel. Somit ist ein Pixel z.B. in rot auf dem CGS Chip nicht nur für 1 Pixel an der Leinwand zuständig sondern für drei.

Trotz ihrer extrem kompakten Bauweise enthalten die Module bereits die Treiber-Schaltkreise für die Ansteuerung der Bildpunkte. Mit einer Treiberfrequenz von 13,8 MHz sind sie herkömmlichen TFT-Treibern um Längen voraus. Sie sorgen damit für noch mehr Authentizität bei der Darstellung bewegter Bilder.

    Nachteile der CGS Projektoren:
  • Der Kontrast lässt noch zu wünschen übrig,
    DLP ist da schon weiter.
  • genauso laut wie alle anderen digitalen Projektoren.

    Vorteile er CGS Projektoren:
  • Sollen sehr kostengünstig in der Herstellung sein.
  • Hohe Auflösungen für HDTV
  • Extrem kompakte Bauweise.
  • Plug and Play Projektor.